Sonntag, 11. September 2016

Quilted Petticoat, Vol. II

Also die Geschichte mit meinem ersten Versuch ging gründlich in die Hose und wurde abgebrochen: Taft ist einfach kein geeignetes Material.
Ich habe das, was ich schon gemacht habe, wieder auseinander genommen und mich nochmal neu orientiert.
Anregung bekam ich bei Thursdays Child. Und hier im kleinen feinen etsy-Shop gab es das Quiltmuster meiner Wahl, nach diesem Rock.

Ahnung hatte/habe ich immer noch keine, dafür bin ich ambitioniert und hab 3m Seidensatin.

Diesmal war ich schlauer und habe eine Probe gemacht, um ein Gefühl für den Stoff zu bekommen und zu entscheiden, ob die Wattierung 8 oder 4 mm werden soll. Ich habe mich für die dünnere Variante entschieden und Gott-sei-Dank lässt sich das Vlies gut teilen.

Hier kann man den Unterschied bei der Vliesdicke ganz gut sehen

Aus einem weiteren Probeteil wurde ein Etui für meine neue zeitgenössische Sonnenbrille, die ich bei der Zeitreise erstanden habe, und die sich dort gleich bewährt hat.

Im Urlaub habe ich das komplette Projekt angefangen. Da ich keine Ahnung hatte, wie ich das Muster auf den Stoff bekommen soll, hab ich es auf Seidenpapier abgepaust, das wurde mit Stoff, Vlies und Leinen-Futter "verheiratet", ich hoffe einfach mal, dass es so funktioniert. Bei der Hochzeit hatte ich Hilfe von meiner Cousine, leider haben wir beide nicht gemerkt, dass die Stoffe nicht ganz bündig liegen. Ich wollte es nicht nochmal komplett auseinander nehmen, jetzt muss ich mir halt was einfallen lassen, wenn es darum geht Vorder- und Rückteil zu einem Rock zusammenzubauen.
"Hochzeit"

Vorderseite mit Musterpapier

schlecht verheiratete Innenseite

Es geht voran: Nach 2 Tagen

Nach 3 Tagen, aber noch bin ich im Urlaub und habe Zeit...
So weit am 16.9.

27.9.16

So sieht es unter dem Papier aus...

7.10.16, das erste Drittel des Vorderteils ist fertig

6.11.16 Die Vorderseite, ein bißchen freigelegt

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen